Der Mehrwert zentraler IT-Abteilungen liegt darin, unternehmensweite oder zumindest standort- und bereichsübergreifende Standards nicht nur vorzugeben, sondern im Rahmen eines aktiven Produktmanagements auch durchzusetzen.

Dabei werden externe IT-Servicepartner damit beauftragt, Leistungen für ausgewählte IT-Services zu erbringen. Strategische Outsourcing- und Outtasking-Partner zeichnen sich dadurch aus, dass sie Mehrwerte schaffen, Verantwortung übernehmen und sich an die vertraglichen Vorgaben des Auftraggebers halten.

Ein kritischer Erfolgsfaktor auf der Auftraggeberseite ist eine auf Geschäfts- und Technologiebelange abgestimmte IT-Service-Strategie und in der Folge ein auf dem strategischen Bebauungsplan aufsetzendes Service Design.

Daraus lassen sich dann einheitliche Anforderungen an die Service Management Organisation und die Sourcing-Strategie ableiten.

Um eine homogene unternehmensweite IT-Governance im Zusammenspiel mit den Servicepartnern etablieren zu können, sind übergreifende Vertragsstandards und damit verbunden einheitliche Vorgehensweisen und Methoden im Sourcing- und Contract Management von entscheidender Bedeutung. 

IT-Sourcing.png

 

IT-Contract Management

Im Rahmen der IT-Governance sorgt das Contract Management über den gesamten Lebenszyklus für ein systematisches Management der Verträge von der Vorbereitung der IT-Service Vorhaben über alle Ausschreibungsphasen bis hinein in den gesamten vertraglichen Lebenszyklus.

Die Systematik beinhaltet standardisierte Vertragsdokumente sowie Methoden und Tools zur wirkungsvollen Umsetzung.

Die Rolle des Contract Managers ist in den gesamten Lebenszyklus von IT-Service Verträgen involviert und übernimmt Verantwortung für die Prozesse Contract Management und -Controlling.  

Kernaufgaben des Contract Managements sind:

·         Unterstützung der Ausschreibungsvorbereitung und -durchführung über alle Phasen

·         Unterstützung anderer IT-Servicerollen bei vertraglichen Aspekten

·         Sicherstellung der Einhaltung von Verträgen über den vertraglichen Lebenszyklus

·         Vertragsauslegungen

·         Klärung von Ansprüchen (Claims Management)

·         Vertragliches Änderungs- und Eskalationsmanagement

·         Management aller vertragsrelevanten Vorgänge

·         Gremienarbeit gemäß Rollenbild

·         Kommunikation zu Vertragsaspekten mit den beteiligten IT-Service Rollen beim Auftraggeber und beim/bei? Lieferanten.

Kernaufgaben des Contract Controllings sind:

·         Überprüfung der vertragskonformen Leistungsverrechnung

·         Berechnung von Auswirkungen vertraglicher Änderungen

·         Vertragsadministration

 

Einbettung in das IT-Service Management

Service-orientierte Architekturen verfolgen das Ziel, end-to-end Services bereitzustellen, deren Ergebnisse nachweislich sämtliche funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen erfüllen. In diesem Zusammenhang sorgt das Contract Management für ein Vertragswerk, das die IT-Service Management Ziele wirkungsvoll und nahtlos unterstützt.

Im Einsatz als Berater

Wir, die brox IT-Solutions GmbH, begleiten unsere Kunden seit mehr als 10 Jahren bei der Umsetzung von komplexen Vertragswerken für große, mittlere und kleine IT-Service-Vorhaben. Unsere erfahrenen und zertifizierten Berater und Spezialisten bringen dabei sowohl die juristische als auch die fachliche Expertise mit und verfügen über praktische Erfahrungen im IT-Service Management.

Wir unterstützen Sie über alle Phasen des Contract Lifecycles und sind in der Lage die Verantwortung für das Contract Management und -Controlling etwa im Rahmen einer Managed Services Beauftragung zu übernehmen.

Darüber hinaus begleiten wir Sie in allen Prozessschritten Ihrer Vorhaben und überwachen mit Ihnen, ob die Standards oder Vorgehensweisen wie gewünscht eingehalten werden und Ihre Servicepartner die gewünschten Ergebnisse erzielen. Unsere Kunden sehen uns hierbei in der Rolle des Trusted Advisors, indem wir ihre Interessen gegenüber den Servicepartnern/Lieferanten konsequent wahrnehmen.

Im Einsatz, um Lösungen zu schaffen

Der Aufwand, ein konsistentes Vertragswerk für IT-Services aufzubauen, zu implementieren und in allen Vorhaben umzusetzen, ist für das einzelne Unternehmen extrem hoch und damit verbunden ein langwieriges Vorhaben.

Wir haben aus unserer langjährigen Erfahrung heraus den „Modularen IT-Servicebaukasten“, kurz MoS entwickelt, der Ihnen sämtliche serviceübergreifenden und servicespezifischen Dokumente in einem out-of-the-box-Ansatz liefert. Lediglich die servicespezifischen Dokumente müssen im Rahmen des spezifischen Vorhabens noch angepasst werden.  

Außerdem bieten wir Ihnen einen standardisierten phasenübergreifenden Vorgehensansatz mit Tools und Templates, die in jedem Vorhaben eingesetzt werden können.

Sie können also sofort damit starten, Ihre IT-Governance Ziele im Supplier Management und in der internen Abwicklung der Vorhaben umzusetzen.

Unsere Berater navigieren Sie zuverlässig und sicher um sämtliche Klippen des gesamten Sourcing- und Contract Lebenszyklusses.  

Unsere Spezialisten sind auch in der Lage, Sie bei begleitenden Aufgaben zu unterstützen. Zum Beispiel bei der Business Impact- und Risikoanalyse, bei Projekt- bzw. Sprint Reviews, bei Audits oder bei einer Revision.

Im Einsatz, um Qualität und Reifegrad der IT-Produkte und –Services zu sichern

Unsere Qualitätsmanager stellen sicher, dass ein hoher Reifegrad der IT-Services sichergestellt wird.

Darüber hinaus drücken unsere Auditoren für ISO 33002, ISO 15504 (Teil 8), ISO 27001 Ihren IT-Produkten und –Services gerne einen Reifegradstempel auf und können Ihnen mit Assessorenkompetenz aufzeigen, wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

Wir als Ihr Partner

brox IT-Solutions findet so für Sie und Ihr Unternehmen immer einen Weg, den maximalen Wert aus Ihrem IT-Produkt zu generieren und die gewünschte IT-Serviceorientierung wirkungsvoll zu unterstützen.